Tiao Wu Kung Fu

Yin Aspekte:

Das Weibliche

Runde Bewegungen

Achtsamkeit

Entspannung

Fokus nach Innen

Weiter Fokus

Yang Aspekte

Das Männliche


Gerade Bewegungen

Schnelligkeit

Kraft

Fokus nach Außen

Fokus auf einen Punkt

Yin ist die sanfte Seite. Dazu gehören Stile wie Tai Chi und Qi Gong. Yang ist die harte Seite. Dazu gehört das Shaolin Kung Fu. Mei Hua Quan ist in der Mitte, weil es die Aspekte von beidem sehr gut verkörpert.

Yin Stile werden tendenziell langsam und achtsam ausgeführt. Der Fokus liegt beim Wahrnehmen und Spüren. Sie dienen zur Leitung und Konservierung der Energie. Yin Stile sind gut für die Gelenke und eine lange Vitalität. Man lernt dadurch gelassener zu werden und seinen Körper zu entspannen.

Yang Stile haben den Fokus auf Geschwindigkeit und Kraft. Sie erhöhen die Energie des Körpers und des Geistes. Ausdauer und Kraft sind zwei der primären Kriterien der Yang Stile. Besonders Kinder fühlen sich mehr zu Yang, als zu Yin Stilen hingezogen.

Für einen gesunden Ausgleich sind beide Stile von Bedeutung. Was jemandem gut tut, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich habe ein gutes Auge dafür, was für den Einzelnen wichtig ist und unterstütze Sie und Ihre Kinder gerne dabei, es herauszufinden.

Tiao Wu bedeutet übersetzt Tanzen. Wenn ich Musik höre möchte sich mein Körper, wie von selbst dazu bewegen. Dabei ist der Musikstil nicht so wichtig, wie das Gefühl das ich im Körper spüre. Besonders mag ich Trance, Hip-Hop, House und Anime Musik. Es gibt für mich nichts Schöneres, als mich von der Musik inspirieren zu lassen und der Energie zu folgen.

Beim Tanzen kann man auf einer unglaublich tiefen Ebene mit sich selbst und anderen in Verbindung treten. Es geht mehr darum, wie es sich für dich anfühlt, als wie es nach außen wirkt.

Möchtest du deinen Körper und somit dich selbst unter meiner Anleitung näher kennen lernen?

Während beim Kung Fu Unterricht mehr Fokus auf dem Yang-Aspekt liegt und Disziplin, sowie das korrekte Ausführen der Bewegungen im Fordergrund steht, geht es beim Tanzen mehr um den Yin-Aspekt im Sinne von sich wohl fühlen und Spaß.

Ich unterrichte keinen spezifischen Tanzstil, sondern teile Bewegungsintentionen die dich inspirieten sollen deine eigenen Bewegungen zu finden. Es gibt fünf verschiedene Bewegungsarten zu denen ich dich motivieren möchte, dich zu bewegen: Boom, Crazy, Bounce, Freez'n'go und Flow. Die Bewegungsarten sind von bestimmten Tanzstilen inspiriert und von mir umgewandelt worden. Sie lehnen sich an die 5 Elemente in der traditionellen chinesischen Medizin(TCM) an und unterteilen sich in den Aspekten: Kontrolle/Hingabe, Geschindigkeit, Fokus, Individuell/Gemeinsam