Zu mir als Lehrer


Mein Name ist Cosmin Saramet-Comsa und Kung Fu bedeutet mir enorm viel. Es bringt mich in meinen Körper und schafft Balance im Leben. Diese Balance möchte ich mit dir teilen, denn es ist mir ein besonderes Anliegen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen und ich weiß aus Erfahrung, wie wichtig eine gute Balance für jeden Menschen ist.

Als ich mit 19 Jahre zum ersten mal mit Kung Fu in Berührung kam, wusste ich nicht, wie stark es mein Leben prägen wird. Die ersten 2,5 Jahre trainierte ich in der Schule "Shaolin Kung Fu Wien" in der Fugbachgasse 12/3 unter Meister Wolf und seinen Lehrern. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich entwickelte ein gesünderes Körperbewusstsein und die Motivation, an mir zu arbeiten.

Im Jahr 2013 fand ich durch einen guten Freund eine neue Schule. Nun trainierte ich bei Meister Florian. Diesmal einen nördlichen Kung Fu Stil. Das Kung Fu half mir, mehr zu mir selbst zu finden und mein Selbstbewusstsein steigerte sich enorm. Ich lernte, wie stark ein gesunder Körper für das psychische, emotionale und seelische Wohlbefinden von Bedeutung ist.

Von meinem Kung Fu Bruder Christian inspiriert, suchte ich mir eine Schule in China und 2016 flog ich in das Geburtsland des Kung Fu. Für 6 Monate trainierte ich auf den Tempelgründen, des originalen Shaolin Tempel unter dem zweifachen Kung Fu Meister Shi Yan Jun die Stile Shaolin, Mei Hua Chuan, Tai Ji und Qi Gong. Ich war auch bei Meister Gau zu Besuch, einem Kung Fu Bruder von Meister Shi Yan Jun, und trainierte dort für 2 Monate.

Dort machte ich auch zum ersten mal die Erfahrung, selbst zu unterrichten. Meister Gau erkannte meine Fähigkeiten an und machte mich zum Kung Fu Lehrer an seiner Schule. Begeistert von meinem Training nahm er mich zu Kung Fu Aufführungen mit und stellte mich ein paar seiner Meister und Kung Fu Brüder vor. So wie Meister Shi Yan Jun, machten beide klar, dass sie sich wünschen, dass ihr Nachfolger. Obwohl beide unglaubliche Meister sind, war keiner von beiden der Richtige, um mein Meister auf Lebzeit zu werden.

Getanzt habe ich schon immer sehr gerne. Als kleines Kind zu der Musik von den Bravo Hits 96, dann weiter zu Hip-Hop, House, Trance, Anime Musik und vieles mehr. Tiao Wu Kung Fu entstand in China, als ich meine Mei Hua Chuan Form übte und dazu Musik hörte. Mein Körper fing an sich zu bewegen und ehe ich mich versah, begann ich die Kung Fu Form mit dem Takt der Musik. Mein Herz schlug schnell und die Musik gab mir Kraft die form schneller, ausführlicher und intensiver zu erleben.

Es war pure Magie.

Das ist die Geschichte der Gründung des Tanz Kung Fu. Hier in Wien setzte ich es for einem Jahr fort und es entstehen derzeit viele neue Variationen. Wenn du dich berufen fühlst, kannst du bei den Anfängen der Weiterentwicklung meines Stils dabei sein.

Wir tanzen sowohl frei, als auch in Kombination mit Kung Fu und es sind keine Tanzgrundkentnisse vorhanden. Ganz besonders freue ich mich mit Anfängern zu tanzen, die sich etwas trauen und aus sich herauskommen wollen.


Lehrer

Cosmin Saramet-Comsa

1990: Geboren in Cluj (Rumänien)

1992: Umzug nach Wien

2009-2011: Erstes mal in Berührung mit Kung Fu gekommen, Schule Shaolin Kung Fu Wien. Trainiert bei Meister Wolf, Shaolin Kung Fu im südlichen Stil.

2013-2016: Bei Meister Florian trainiert, in der Shaolin Association, Kung Fu im nördlichen Stil.

2016-2017: Zum ersten mal nach China geflogen. Unter der Aufsicht von Meister Shi Yan Jun und Meister Wu trainiert. In einem kleinen Dorf auf den Gründen des Songshan Shaolin Tempels.

Dazwischen 2 Monate bei Meister Gau in Chaoyang trainiert und gleichzeitig als Lehrer an seiner Schule gearbeitet.

2021-Heute: Arbeit als Privater Tiao Wu Kung Fu Lehrer.